Wer schreibt denn da?

Du fragst dich, wem du diese Seite zu verdanken hast? MIR!
Also wer bin ich und wie komme ich dazu über Aktien zu schreiben:

Ich bin der Tobi, habe über ein Vierteljahrhundert Lebenserfahrung zu bieten und wohne zur Zeit im wunderschönen Berlin (Wedding – bester Kiez alta!). Ich bin Ossi. Mathematiker. Christ. Hobbyklavierspieler. Programmierer. Dönerstammkunde. Fahrradfahrer. Aktienbesitzer. Computerspieler. Mit einer tollen Frau verlobt. […] Was weiß ich, ist im Prinzip ja auch nicht so relevant – vielleicht gerade mal, dass ich als Mathmatiker ein analytisches und gründliches Denken gewohnt bin und im Nebenfach auch mal einen Wirtschaftskurs besucht habe. Seit Mitte 2016 bin ich als Data Scientist auch selbst in einer einigerermaßen bekannten Firma angestellt und kann Wirtschaft aus einer ganz anderen Sicht erleben und habe auch endlich mehr zum Anlegen übrig. Ansonsten bin ich was das Börsenwesen angeht nicht mehr als ein interessierter Laie. Für die Wirtschaft habe ich mich schon in der Schule sehr interessiert – zur Verwunderung meiner Familie – und fast hätte ich sogar Volkswirtschaft studiert. Die Berufsaussichten haben mich davon abgehalten, und spätestens als ich Mikroökonomie im Nebenfach hatte war ich darüber froh^^. Aber die Möglichkeit sein Geld zu mehr als 1% Sparzinsen anzulegen, zumal in dem damaligen Gerede über Inflation, war dann schon verlockend, und so habe ich ab 2010 auf Aktien gesetzt.

Zu dem Ansatz, wie ich Aktien aussuche und einschätze, schreibe ich ein paar Artikel in der Rubrik Anlagephilosophie. Im wesentlichen konzentriere ich mich aber auf deutsche Nebenwerte, da fühle ich ich am wohlsten. Wie der Name des Blogs vielleicht schon verrät, setze ich dabei vor allem auf den Value-Ansatz, der kurz gesprochen versucht Aktien zu kaufen, deren Preis deutlich unter ihrem Wert liegt. Die Herausforderung dabei ist natürlich, den Wert auch nur halbwegs abschätzen zu können, wozu man eigentlich in die Zukunft sehen müsste. Aber sonst wärs ja auch langweilig…

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang dabei etliche Fehler gemacht habe (z.B. Eon zu kaufen weil Versorger wegen konstanter Nachfrage ja immer stabil seien), und auch nur schlecht einschätzen konnte was bestimmte Bilanzdaten für eine Bedeutung haben. Meine Informationen hole ich mir in der Regel aus dem Internet, lese Berichte der Firmen, manchmal auch Analystenschätzungen oder schaue mir ein Blog an. Ich habe viel gelernt, bin damit aber lange nicht am Ende – von daher hoffe ich dass dieses Blog mir hilft noch besser zu reflektieren was ich mache. Genauso helfen dabei Kommentare und Kritik, also melde dich gerne zu Wort und gib deinen Senf dazu ab was ich schreibe 😉

Zuletzt will ich noch aus rechtlichen Gründen darauf hinweisen, dass dieser Blog keine Anlageberatung darstellt. Was ich schreibe ist eine subjektive Meinung, diese kann falsch sein, und wer sich daran orientieren will tut dies vollständig auf eigene Gefahr und Verantwortung!
(Tipp: Selber denken macht schlau – und an der Börse sicherlich nicht arm, solange man seinen gesunden Menschenverstand auch einsetzt 😉 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.