Archiv der Kategorie: Anlagephilosophie

Grundlegende Gedanken zu Auswahl möglichst sicher gewinnbringender Geldanlage, insbesondere in Bezug auf Aktien und Börsenpsychologie

Was die Gewinnmargen treibt – Teil 1

Zwischen meinen Unternehmensanalysen, die ja oftmals etwas länger brauchen, heute eine kleine Betrachtung zu Erfolgsfaktoren die sich auf die Margen niederschlagen. Einige mögen klar sein, andere übersieht man schnell – aber trotzdem ist es bei jeder Analyse wichtig, diese langfristigen Erfolgsfaktoren so gut wie es geht zu berücksichtigen. Insbesondere sind einige dieser Faktoren unabhängig von der Marktlage, die sich schnell ändert und die Börseneinschätzung verzerren kann. Insofern ist dies meine Checkliste, und wem weitere Aspekte einfallen -> einfach Kommentar abgeben, ich bin lernwillig  😎

Gewinne werden erzielt, indem man höhere Einnahmen als Ausgaben hat. Insbesondere treibt es die Margen an, wenn man Kunden dazu bekommt, mehr als nötig für ein Produkt zu zahlen, wofür es wiederum etliche Strategien gibt. Teil 1 befasst sich daher mit der Frage, wodurch sich auf der Einnahmeseite des Unternehmens besonders gute Gewinne machen lassen, Teil 2 wird sich den Kosten widmen. Was die Gewinnmargen treibt – Teil 1 weiterlesen

Die Unterscheidung von Investition und Spekulation

Jeder, ob er von der Börse Ahnung hat oder nicht, dürfte schon die Worte Investition und Spekulation gehört haben. Allgemein wird Spekulation als schändlich und Investition als solide angesehen, und fast alle Aktienbesitzer würden sich als Investoren bezeichnen und wären beleidigt wenn man sie als Spekulant bezeichnet. Allerdings ist der Übergang nicht ganz klar,  und aus der Unterscheidung kann man meiner Meinung auch eine wichtige Lektion lernen. Definieren wir also einmal Spekulation und Investition, um uns über die Begriffe klar zu werden.

Das lateinische Wort speculor bedeutet (umher)spähen. Daraus wurde das Wort spekulieren abgeleitet, um den Versuch die Zukunft zu erkennen oder vorherzusagen zu bezeichnen – wer spekuliert, der versucht also zukünftige Entwicklungen vorwegzunehmen Die Unterscheidung von Investition und Spekulation weiterlesen

Preis und Wert

Es ist ja heutzutage offensichtlich, dass so ziemlich alle handelbaren (materiellen) Dinge einerseits einen Preis haben. Abgesehen von der Natur sehe ich um mich herum kaum Dinge die nicht von Menschen produziert und verkauft worden sind oder verkäuflich wären. Auf der anderen Seite haben all diese Dinge für einzelne Personen einen (individuell verschiedenen) Wert. Ein freier Handel kommt nur zustande, wenn Käufer und Verkäufer sich beide von dem, was der jeweils andere hat, für sich einen höheren Wert versprechen. Macht zum Beispiel ein Bäcker 1000 Brote, so braucht er vielleicht eins oder zwei für sich und seine Familie, der Rest hat für ihn nur Materialwert, da er sie nicht essen kann bevor sie verschimmeln. Also tauscht er die restlichen gegen Geld, von dem er sich andere Produkte besorgen kann.

Wie sieht es nun bei Aktien aus?
Aktien kann man nicht essen, nicht anziehen und solange sie im Online-Depot liegen noch nicht mal anfassen, verbrennen oder die Wände damit tapezieren. Preis und Wert weiterlesen