Aufstockung Mix Telematics

Mix Telematics war in meinem Portfolio der stärkste Wert der vergangenen Monate, kurz vor Argo Graphics (beides Käufe aus dem letzten Herbst). Als ich meinen Beitrag letztes Jahr schrieb war die Marktkapitalisierung von Mix Telematics noch bei 2,8 Mrd. Rand. Nach den überraschend guten Jahreszahlen, die die tatsächlich die drei Monate alte Prognose um 50% übertroffen haben, habe ich mich entschieden meinen Aktienbestand nochmal um die Hälfte aufzustocken. Dies will ich zum Anlass für ein kleines Update nehmen.

Chart von Mix Telematics, die Linie markiert meinen Kauf

Mix Telematics bietet Lösungen für das Tracking von Fahrzeugen und zum Flottenmanagement an. Dabei wird in die Fahrzeuge ein GPS-Gerät eingebaut, das Daten an das Rechenzentrum von Mix Telematics schickt. Über die eigene Cloud-Software werden diese gut aufbereitet und dem Kunden zur Verfügung gestellt. Im Kern ist es also ein Software-as-a-Service Geschäft – welche in der Regel aufgrund der hervorragenden Skalierbarkeit großartige Gewinne liefern können. Die Abonnentenzahlen wachsen seit Jahren zweistellig und Mix Telematics ist eines der größten Unternehmen in dem Bereich, mit besonderem Fokus auf die Rohstoffindustrie (was für zusätzlichen Rückenwind sorgt sobald dort die Preise und Aktivität wieder steigen).

Kurz gesagt war dieses wundervolle Softwareunternehmen mit kleiner Nettocashposition zum 23-fachen des (besonders schlechten) Gewinnes im GJ 16/17 und sogar nur dem 15-fachen des Gewinnes aus 15/16. Dieser wurde 17/18 nun wieder erreicht, obwohl die Prognose wesentlich tiefer lag. Für das aktuell laufende Geschäftsjahr sieht die Prognose ein deutlich wachsendes EBITDA vor (adj. EBITDA  um die 525 Mio Rand entsprechend knapp 20% Wachstum) – aber ein stabil bleibendes Ergebnis pro Aktie. Das macht für mich keinen Sinn (außer wenn massive Währungsverluste oder Sondereffekte drohten) – aber vor dem Hintergrund der bereits im letzten Quartal wesentlich zu geringen Prognose erwarte ich ein deutlich höheres Ergebnis. Direkt nach der Bekanntgabe der Zahlen am Donnerstag habe ich daher eine Order für die in den USA gehandelten ADR aufgegeben, die zu 17,33$ ausgeführt wurde. Interessanterweise hat der Markt nur sehr langsam auf die überraschend guten Zahlen reagiert – der in Johannesburg fast gar nicht, der in den USA im Laufe der nächsten Tage. Interessant vor allem deshalb, da ich den US-Markt in vielen Bereichen für den effizientesten Aktienmarkt halte. Inzwischen (Montag Abend, 14.5.) steht die Aktie in den USA bei 20,69$ und es kann locker noch weiter hoch gehen.

Meine Prognose

Das Geschäft von Mix Telematics ist wegen der Abo-Erlöse äußerst gut planbar. Sollten Kostensteigerungen der Grund für die Vorsichtige Prognose der Firma sein, dann müsste dies sich auch auf das EBITDA auswirken. Dieses soll aber steigen. Zur Vollständigkeit einmal die letzten Ergebnisse und die Prognose der Firma (jeweils Mittelwerte der Prognose):

Q1 Q2 Q3 Q4 Gesamt 17/18 MixT. Prognose 18/19
Umsatz in Mio Rand 406 411 442 453 1712 1845 Mio Rand
adj. EPS in Rand 0,06 0,04 0,10 0,11 0,32 0,306 Rand
adj. EBITDA in Mio Rand 94 103 115 130 442 525 Mio Rand

Die Prognose sieht also vor, dass von 130 Mio Rand Umsatzsteigerung über 80 Mio Rand im EBITDA hängen bleiben. Das Ergebnis soll aber offensichtlich gleich bleiben? Folgende Erklärungen wären dafür denkbar:

  • Es ist eine größere Kapitalerhöhung und damit Verwässerung vorgesehen. Ich halte das für unwahrscheinlich, da Mix Telematics über erhebliche eigene liquide Mittel verfügt und erst kürzlich massiv Aktien zurückgekauft hat. Außerdem hat der Chef Joselowitz erneut gesagt, dass er Mix für unterbewertet hält und für die überschüssigen Mittel sowohl Aktienrückkäufe als auch Übernahmen mögliche Verwendungen sind.
  • Es ist absehbar dass große Pakete an Aktienoptionen vom Management ausgeübt werden und auf diesem Weg droht Verwässerung. Es gab vor einem Jahr rund 35 Mio solcher Aktienoptionen 2017 (aus deren Ausübung wenn ich es richtig verstehe aber auch Einnahmen von 2-3 Rand je Stück fließen) – das könnte theoretisch weiter angewachsen sein. Allerdings würde die Verwässerung selbst bei voller Ausübung weniger als zehn Prozent betragen.
  • Eine Sonderabschreibung auf Vorräte, hohe Währungsverluste oder ähnliches ist im April aufgetreten. Falls das der Fall wäre hätte man davor direkt warnen müssen – ich halte es aber für unwahrscheinlich.
  • Die Prognose könnte zu tief angesetzt sein.

Ich habe mich entschieden in meiner eigenen Prognose eher den Trend fortzuschreiben. Mix Telematics Geschäftsmodell skaliert außergewöhnlich gut, da für Softwarelizenzen keine Grenzkosten entstehen, wenn man mehr verkauft. Die Hardware wurde in den letzten Jahren vermehrt über „Bundled Deals“ auf die eigene Bilanz genommen und im Nachhinein abgeschrieben, nach der Abschreibungsperiode sollte der Gewinn dann aber sogar überdurchschnittlich steigen! Das funktioniert so, dass über eine Vertragslaufzeit von etwa 3 Jahren der Preis der Hardware einfach auf den Abopreis aufgeschlagen wird, so wie es z.B. bei einem Handyvertrag mit Inklusiv-Handy der Fall ist. Nur dass nach der Laufzeit nicht ein neues Gerät eingebaut werden muss, aber man weiter die hohen Gebühren für das Gerät kassieren kann. Daher sollte (wenn ich Recht habe und nichs übersehen) aktuell das Nettoergebnis sogar überproportional zum EBITDA steigen.

Meine persönliche Prognose für das Ergebnis von Mix Telematics liegt daher eher bei 0,45 Rand je Aktie. Dies entspricht einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa 20. Das ist natürlich nicht billig, aber angesichts der hohen Qualität der Firma und vor allem des enormen Wachstums wäre es nicht teuer. Bis 2020 halte ich einen Umsatz von 2 Mrd Rand und einen Gewinn von 300-400 Mio Rand für gut möglich. Daher bleibe ich mit meiner nun sehr großen Position langfristig dabei und freue mich, dass auch andere Marktteilnehmer die Zahlen ähnlich positiv aufgefasst haben.

Was meint ihr? Ich halte für möglich, dass ich wichtige Dinge übersehen habe und meine eigene Prognose etwas runterschrauben sollte. Falls euch etwas auffällt bin ich dankbar für Kommentare und Meinungen.

In eigener Sache:

Falls ihr euch fragt warum in letzter Zeit so wenig Beiträge kommen: Ich habe Ende März einen Sohn bekommen und nun eine ganze Menge andere Dinge zu tun. 🙂 Aber der Blog ist und bleibt am Leben und die Investmentideen gehen mir so schnell nicht aus. Mein Vorsatz vor jeder Investition einen Beitrag zu schreiben ist aktuell etwas unter die Räder gekommen, mit Protectorforsikring und Ateam habe ich noch zwei Unternehmen die ich abarbeiten will, außerdem zwei aktuelle Ideen die mich sehr reizen. Ich konzentriere mich aktuell umso mehr auf stärker wachsende Unternehmen und langfristig starke Unternehmen, so dass ich weniger oft kontrollieren muss ob ein fairer Preis überschritten ist und ich verkaufen sollte. Der nächste Artikel kommt schon bald! Tobi

5 Gedanken zu „Aufstockung Mix Telematics

  1. Hallo Tobi,

    mir fällt auf die schnelle noch eine Sache ein: das Währungsrisiko
    Meines Wissens ist die Inflation beim Rand recht hoch gewesen in letzter Zeit…

    Vielleicht ist das der Grund warum die Aktie von manchem Marktteilnehmer gemieden wird…

    Danke für die interessanten Einsichten.

    Grüße
    Malte

    1. Hi Malte,
      das mit dem Währungsrisiko ist in dem Fall eher untergeordnet, da Mix Telematics recht gut über die Welt diversifiziert ist. Natürlich hat der Rand da einen Einfluss (im Moment ist er recht stark) aber der ist begrenzt. Die Inflation liegt über die letzten Jahre bei rund 6%, was auch nicht so schlimm ist. Bei Cartrack (schaue ich mir gerade genauer an) wäre das dagegen ein wesentlich stärkerer Faktor.

  2. I think they mentioned in the press release that tax rate will be 28-30% vs. 15% in FY18. Really look forward to hearing your new ideas that irritate you. Best

    1. Hi Steve,
      Thank you for this! I think you are right, this would explain at least a part. But still I would guess higher earnings than 0,32 – rather between 0,35 and 0,40 Rand. The „adjusted“ EPS this year was 0,27, and I think an increase of 25-30% is likely. We will see, at the current dynamics I am very optimistic about the financial performance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.