Schlagwort-Archive: Aktienanalyse

In welche Schublade(n) gehören meine Aktien?

Aktien kann man nach verschiedenen Gesichtspunkten einteilen: Größe, Streubesitz, Handelsvolumen und ähnliche technische Parameter können eine Rolle spielen (z.B. weil Fonds kaum in eine Aktie mit 10 Mio € Streubesitz investieren können). Auf der anderen Seite kann man die Aktien nach der Umsatzentwicklung in Growth-/Wachstumsaktien und den Rest einteilen. Oder man geht nach Branchen vor. oder. oder.. oder…

Als ich mich in letzter Zeit mit den von mir gehaltenen Aktien beschäftigt habe, ist mir folgendes aufgefallen: Sie lassen sich kaum in eine gemeinsame Kategorie pressen, aber schon in Gruppen einteilen, die sich nach den Gründen richten. Welche dieser Gruppen sich am meisten lohnen weiß ich nocht nicht, aber zur Überprüfung sollte man sie versuchen einzuteilen. Außerdem hilft die Einteilung nach dem Grund des Haltens dabei zu überprüfen ob man die Aktie überhaupt noch länger behalten sollte. Wie könnte man meine Aktien nun einteilen? In welche Schublade(n) gehören meine Aktien? weiterlesen

Analyse Hypoport – Finanzmakler der Zukunft?

Heute geht es um ein interessantes Unternehmen irgendwo zwischen Fintech, Software und Finanzvermittlung, dass mit grandiosen organischen Wachstumsraten glänzt: Die Hypoport AG ist ein Finanzvermittler und Betreiber einer Online-Finanzvermittlungsplattform für Unternehmenskunden. Nachdem der Kurs lange Zeit (bis Anfang 2014/vor etwa einem Jahr) unter 10 Euro herumkrepelte, kostet die Aktie inzwischen mehr als 25 €. Aufmerksam geworden auf Hypoport bin ich aber dadurch, dass ich die Aktie in wikifolios und einem Finanzforum gesehen hatte und sie mir überhaupt nichts gesagt hat.

Was macht mich hier auf den ersten Blick schon neugierig? Vor allem dieses schöne Wachstum:

Geschäftsjahr 2009 2010 2011 2012 2013 2014 [Q1 ’15]
Umsatz Mio € 50,5 66,9 84,4 87,8 98,1 112,3 [33,3]
Gewinn Mio € -0,3 3,3 3,7 -0,8 3,1 5,9 [3]

Das Wachstum ist wie gesagt rein organisch entstanden – es muss also gute Gründe geben, warum die Umsätze anders als bei den normalen Finanzvertrieben so stark anziehen! Analyse Hypoport – Finanzmakler der Zukunft? weiterlesen

Analyse Müller Lila Logistik AG – Dienstleister mit anziehendem Wachstum

Hier möchte ich mich einmal mit dem Unternehmen Müller – die Lila Logistik AG befassen. Die Firma betreibt Beratung und Umsetzung von Logistik-Lösungen für verschiedene Kunden. Ins Auge gesprungen sind mir dabei vor allem das stabile Wachstum über die letzten Jahre, die ordentlichen Renditen und die trotzdem recht günstige Bewertung. Die interessanten Fakten kurz in der Übersicht:

  • Seit 2004 durchgehend profitabel (Verluste in 2002/03)
  • Umsatz 2002: 64 Mio€ , Umsatz 2013: 100 Mio€ , aktuell starkes Umsatzwachstum durch Neuprojekte
  • Eigenkapital ist in den letzten 10 Jahren von 8 Mio€ auf knapp 30 Mio€ gewachsen
  • Gewinne der letzten 5 Jahre im Durchschnitt: 3,36 Mio€ -> mehr als 10% Eigenkapitalrendite, im Rekordjahr 2010 sogar 25%
  • über 3% Dividendenrendite

Genug also, um sich das Geschäft genauer anzuschauen und zu bewerten, ob es eine Investition wert sein könnte!

Analyse Müller Lila Logistik AG – Dienstleister mit anziehendem Wachstum weiterlesen